Un­ter­ge­gan­gen sind die deut­schen Schwim­mer bei den Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten in Glas­gow nicht. Schließ­lich gab es im­mer­hin zwei Gold­me­dail­len. Aber der ge­ne­rel­le Ab­wärts-trend der Tra­di­ti­ons­sport­art setzt sich fort. Jah­re mit schlech­ter Me­dail­len­aus­beu­te gab es im­mer mal wie­der. Nun je­doch hält sich die Kri­se dau­er­haft. Leis­tungs­schwim­men scheint in Deutsch­land nicht mehr be­liebt zu sein, nur ei­ni­ge we­ni­ge Ath­le­ten be­haup­ten sich noch in Eu­ro­pas Spit­zen­klas­se.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2018.