Beinahe Familie

Immobilien  Zwei Freunde haben in Wuppertal eine 22-Personen-WG gegründet. Die einstige Marmeladenfabrik ist ein Biotop für Lebenskünstler. Und der Beleg dafür, wie erfinderisch Wohnungsnot machen kann.

WG-Grün­der Bruch (sit­zend), Mit­be­woh­ner in der Hal­le(*): Trost und Zu­flucht gibt es gra­tis

Se­rie(VI) Kaum et­was be­schäf­tigt die Deut­schen der­zeit so sehr wie die Fra­ge nach be­zahl­ba­rem Wohn­raum. Der SPIEGEL wid­met dem The­ma des­halb eine Som­mer­se­rie: Wir fra­gen, wie die Woh­nungs­not die Ge­sell­schaft ver­än­dert, wie gute Woh­nungs­bau­po­li­tik aus­se­hen soll­te und wer die ent­schei­den­den Ak­teu­re sind.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2018.