Ein Männertraum

Karrieren  Wer mit Christian Lindner einen Tag lang in dessen Porsche 911 durch die Gegend fährt, lernt, dass der FDP-Chef alles könnte, wenn er wollte. Aber warum will er nicht?
Von Marc Hujer

Dennis Williamson / DER SPIEGEL

Das ers­te Wort sei­nes Le­bens war »Auto«. Sagt Chris­ti­an Lind­ner. Er steht vor sei­ner Woh­nung in Düs­sel­dorf, in der rech­ten Hand eine Fern­be­die­nung. Vor ihm hebt sich lang­sam die Ga­ra­gen­tür. »Wir kön­nen ja gleich ein biss­chen fah­ren.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 32/2018.