Dick macht doof

Medizin  Leipziger Forscher haben eine beunruhigende Entdeckung gemacht: Übergewicht lässt das Gehirn schrumpfen und schränkt so das Denken ein.

Bio­lo­gin Wit­te: Führt Adi­po­si­tas zu Alz­hei­mer?

Die Le­ber wächst, das Blut­vo­lu­men steigt, Fett­zel­len wer­den prall – vie­les im Kör­per wird grö­ßer, wenn ein Mensch stän­dig mehr Ka­lo­ri­en zu sich nimmt, als er ver­braucht. Doch aufs Ge­hirn wirkt der Über­fluss of­fen­bar ge­nau um­ge­kehrt: Je über­ge­wich­ti­ger ein Mensch ist, des­to klei­ner scheint sein Ge­hirn. Und mehr noch: Das Schrump­fen ist ver­bun­den mit ei­ner ver­min­der­ten Denk­kraft.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 32/2018.