Steno bis zum Umkippen

Bundestag  Die große Zahl der Abgeordneten und die Redefreude der AfD lassen die Verwaltung verzweifeln. Müssen die Volksvertreter häufiger tagen?

Par­la­men­ta­ri­er im Ple­nar­saal Dau­er­be­las­tung ge­fähr­det Be­trieb

Es war be­reits nach 23 Uhr, als Wolf­gang Ku­bi­cki auf sei­nem Ses­sel un­ter dem Bun­des­ad­ler Platz nahm, um die ver­blie­be­nen Ab­ge­ord­ne­ten mit ei­ner Dro­hung zu er­schre­cken. Er wer­de strikt dar­auf ach­ten, so der Vi­ze­prä­si­dent des Bun­des­tags, dass je­der die vor­ge­ge­be­ne Re­de­zeit ein­hal­te. Soll­te ein Red­ner nach ein­ma­li­ger Auf­for­de­rung nicht zum Schluss kom­men, wer­de er das Mi­kro­fon ab­schal­ten, warn­te der FDP-Po­li­ti­ker.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 32/2018.