Am Ende der Nacht

Soziales  In deutschen Kliniken herrscht ein gefährlicher Mangel an Pflegepersonal, der auch Patienten gefährdet. Gesundheitsminister Spahn will jetzt eine gesetzliche Personaluntergrenze einführen.

Kran­ken­bett, CDU-Po­li­ti­ker Spahn: »Al­lei­ne nicht zu be­wäl­ti­gen«

Als die Nacht­schicht auf Sta­ti­on 2B en­det, liegt eine Tote in der Ab­stell­kam­mer. Die Pfle­ge­rin hat sie dort­hin ge­scho­ben. Sie hät­te nichts an­de­res tun kön­nen, al­lein mit 29 Pa­ti­en­ten auf ei­ner über­füll­ten Sta­ti­on. Um wen soll man sich küm­mern, wenn für nie­man­den ge­nug Zeit ist? Um die Ster­ben­den, die al­lein sind? Um die Schwerst­kran­ken in den Iso­lier­zim­mern, die noch eine Chan­ce ha­ben? Oder um die Neu­zu­gän­ge, die die Ärzte aus der Am­bu­lanz schi­cken?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 32/2018.