Es wird wieder geschehen

Kommentar Wie gut sind wir geschützt vor einem neuen tödlichen Grippevirus?

von Marco Evers

Plötz­lich war der Kil­ler da. Er ver­heer­te Stadt um Stadt, Erd­teil um Erd­teil. Er tö­te­te ra­sant; man­cher wur­de mor­gens krank und war abends tot. Im Ja­nu­ar 1918, vor 100 Jah­ren, be­gann in den USA die töd­lichs­te Grip­pe­pan­de­mie der Ge­schich­te. In kaum zwei Jah­ren in­fi­zier­te das Vi­rus über 500 Mil­lio­nen Men­schen. 50 bis 100 Mil­lio­nen da­von sind ihm er­le­gen, vor al­lem jun­ge Er­wach­se­ne. Die Spa­ni­sche Grip­pe for­der­te min­des­tens drei­mal so vie­le Op­fer wie der Ers­te Welt­krieg.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2018.