»Unnötige Gorillas«

Internet  Der ConsenSys-Gründer Joseph Lubin über die Idee eines Web 3.0, in dem die Blockchain Plattformen wie Uber oder Airbnb überflüssig macht – und Kinofilme mit Token finanziert werden

Ethe­re­um-Mit­grün­der Lubin: »Ber­lin wirkt wie ein Ma­gnet«

Der ehe­ma­li­ge Gold­man-Sachs-Ma­na­ger Lubin, 53, ist ei­ner der Mit­grün­der von Ethe­re­um – ne­ben Bit­co­in die po­pu­lärs­te Tech­no­lo­gie in der Block­chain-Welt. Mitt­ler­wei­le ent­wi­ckelt der ka­na­di­sche »Kryp­to-Mil­li­ar­där« ("For­bes") mit sei­ner Fir­ma Con­sen­Sys neue An­wen­dun­gen auf Ba­sis der Ethe­re­um-Block­chain. Ak­tu­ell be­schäf­tigt das schnell wach­sen­de Un­ter­neh­men welt­weit 850 Mit­ar­bei­ter, der SPIEGEL traf Lubin an­läss­lich der Er­öff­nung ei­ner wei­te­ren Nie­der­las­sung in Dub­lin.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 28/2018.