Vogel­frei

Eine Meldung und ihre Geschichte In einem Tierheim in Nordrhein-Westfalen werden 37 Tauben ermordet – wer ist der Täter?

Gab­rie­le Schu­chardt stand in ih­rem Haus­flur, es war am Pfingst­sonn­tag um kurz nach halb zehn, sie hat­te ihre zwei Misch­lings­hun­de nach ei­nem Spa­zier­gang ge­ra­de ab­ge­leint, als ihr der Tod in ei­ner Sprach­nach­richt be­geg­ne­te. Ihre Mit­ar­bei­te­rin vom Tau­ben­schlag in Schalk­s­müh­le, Nord­rhein-West­fa­len, 40 Ki­lo­me­ter ent­fernt von Dort­mund, hat­te ihr auf Band ge­spro­chen, mit ei­ner Stim­me, als hät­te wer die Hö­hen aus der Ton­spur ge­fil­tert: »Ich habe kei­ne Ah­nung, was hier pas­siert ist«, sag­te sie. »Der gan­ze blaue Schlag ist so gut wie aus­ge­rot­tet.« Schu­chardt stieg so­fort in ihr Auto.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 28/2018.