»Ich bin nicht blöd«

Finanzmärkte  Seit seinem Start vor 30 Jahren hat sich der Dax vervielfacht. Trotzdem fremdeln die Deutschen mit dem Aktienindex. Der Fondsmanager Tim Albrecht erklärt, warum das falsch ist.

An­la­ge­ex­per­te Al­brecht: »Un­ver­krampf­te­rer Zu­gang«

Al­brecht, 45, hat als Schü­ler ei­nen Bör­sen­wett­be­werb ge­won­nen, weil er und sei­ne Mit­schü­ler auf eine ein­zi­ge Ak­tie ei­nes süd­afri­ka­ni­schen Roh­stoff­un­ter­neh­mens ge­setzt hat­ten. Das wür­de der Fonds­ma­na­ger der DWS, der Ver­mö­gens­ver­wal­tung der Deut­schen Bank, so heu­te kei­nem mehr ra­ten – zu ri­si­ko­reich.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 27/2018.