Datenpanne bei Panini

IT-Sicherheit  Beim Sammelalbenhersteller waren Kinderfotos abrufbar, die für individuelle Sticker hochgeladen wurden. Es könnten hohe Strafen drohen.

»my­p­a­ni­ni«-Sti­cker-Ge­ne­ra­tor: »Be­son­ders pro­ble­ma­tisch«

Für den Pa­ni­ni-Ver­lag aus Mo­de­na lau­fen die wich­tigs­ten Wo­chen des Jah­res: Seit mehr als 40 Jah­ren ver­trei­ben die Ita­lie­ner Sam­mel­al­ben zu in­ter­na­tio­na­len Fuß­ball­tur­nie­ren und die zu­ge­hö­ri­gen Kle­be­bild­chen. Welt­meis­ter­schaf­ten ge­hö­ren zu ih­ren größ­ten Um­satz­brin­gern, Ge­ne­ra­tio­nen von Fans ha­ben ihre Tüt­chen mit den Stars der Na­tio­nal­mann­schaf­ten schon auf­ge­ris­sen, ge­ju­belt, ge­tauscht und ge­flucht, wenn die letz­ten feh­len­den Spie­ler wie­der nicht da­bei wa­ren.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 27/2018.