Bloß weg

SPD  Eine Wahlanalyse rechnet mit der Ära Sigmar Gabriels ab, der langjährige Vorsitzende gilt in der Partei plötzlich als Hauptschuldiger für den Zustand der Sozialdemokraten. Wie geht Gabriel mit dem Vorwurf um? Eine Autofahrt.

Ex-Par­tei­chef Ga­bri­el

Mitt­woch­mor­gen, kurz nach sie­ben, das Crow­ne Pla­za Ho­tel in Ber­lin: Sig­mar Ga­bri­el spa­ziert aus der Lob­by, er ist in Eile, gleich geht sein Flie­ger nach Frank­furt. Ga­bri­el steigt in ei­nen Dienst­wa­gen. Auf dem Dach ein Blau­licht, vor ihm ein Si­cher­heits­be­am­ter. Pri­vi­le­gi­en aus sei­ner Zeit als Au­ßen­mi­nis­ter. Die­ser Tage sind sie viel wert, er kommt noch im­mer schnell und si­cher Rich­tung Flug­ha­fen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2018.