Bill in Pattersonia

Literatur  Um den Schmerz über die verlorene Wahl seiner Frau zu vergessen, hat Bill Clinton zusammen mit dem Erfolgsschriftsteller James Patterson einen Thriller geschrieben. Er handelt von einem Staatschef, der in letzter Sekunde die USA rettet.
Von Philipp Oehmke

Prä­si­dent Clin­ton mit Pat­ter­son-Buch 1999: Bit­ters­te Pha­se sei­ner Amts­zeit

Es gibt ein Foto, auf­ge­nom­men Ende der Neun­zi­ger­jah­re, das den da­ma­li­gen Prä­si­den­ten Bill Clin­ton zeigt, wie er mit erns­ter Mie­ne im Gar­ten des Wei­ßen Hau­ses, aus dem Prä­si­den­ten­hub­schrau­ber aus­steigt. Die Auf­nah­me ent­stand in der bit­ters­ten Pha­se von Clin­tons Amts­zeit. Der Prä­si­dent hat­te ge­ra­de zu­ge­ben müs­sen, dass er über sei­ne Be­zie­hung zur Prak­ti­kan­tin Mo­ni­ca Le­wins­ky nicht die Wahr­heit ge­sagt hat­te, nun saß ihm der Son­der­er­mitt­ler Ken­neth Starr im Na­cken, al­les lief auf ein Im­peach­ment-Ver­fah­ren hin­aus.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2018.