Väter und Mütter

So gesehen Feiertagsdiskriminierung: Gibt es eigentlich den Vatertag?
Von Christiane Hoffmann

• Zwei Kol­le­gen sit­zen miss­mu­tig in ih­rem Zim­mer, es ist der ver­gan­ge­ne Don­ners­tag: Him­mel­fahrt, ein Fei­er­tag, und sie müs­sen ar­bei­ten, das al­lein ist Grund ge­nug für schlech­te Lau­ne. Schlim­mer noch: Va­ter­tag, ihr Fei­er­tag, und sie sind al­lein auf­ge­stan­den, kein Kaf­fee, kei­ne fri­schen Bröt­chen ans Bett.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2018.