>

Nor­men

„Was bin ich?“

Sexismusdebatte, Ehe für alle, drittes Geschlecht – hört das denn niemals auf? Die alte, bipolare Welt, in der Männer noch Männer waren und Frauen nur Frauen, ist vorbei – und was heutzutage „normal“ ist, muss neu verhandelt werden. Es wird Zeit.

In­ter­se­xu­el­les Kind Jana – Sie sei­en wie Or­chi­de­en, sa­gen man­che, die zwi­schen den Ge­schlech­tern le­ben. Wie die­se Blu­men, bei de­nen Grif­fel und Staub­fa­den, also das Weib­li­che und das Männ­li­che, zu et­was Ge­mein­sa­mem ver­wach­sen sind.

Schon selt­sam, dass sich Deutsch­land so fort­schritt­lich zeigt im Mo­ment. Ja­nas El­tern sind ein biss­chen ver­wun­dert, aber vol­ler Re­spekt. Deutsch­land hat ei­nen Schub in Rich­tung Mo­der­ne ge­macht, Deutsch­land ist be­reit, an­zu­er­ken­nen, dass es Men­schen wie ihr Kind gibt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2018.