Jenseits von Eden

Nahost Die palästinensische Familie Yassin-Khalout möchte am Nakba-Tag Gaza für immer verlassen und den israelischen Zaun überwinden, der sie von ihrem Dorf Niilya trennt. Es ist der Versuch einer Rückkehr, von der sie seit 70 Jahren träumt.
Von Alexander Osang

Pa­läs­ti­nen­ser im Gaza-Pro­test­camp Es man­gelt an Was­ser, Ar­beit und Frei­heit

Es wirkt wie ein Zau­ber­wort. Es er­hellt Räu­me. Es gibt al­lem ei­nen Sinn. Es ist das Ziel. Die Rich­tung. Die Lö­sung. Als Yahia al-Kha­lout das Wort an die­sem Nach­mit­tag aus­spricht, scheint ein Licht im In­nern die­ses dunk­len Man­nes an­zu­ge­hen. Das Wort ist Ni­ilya.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19/2018.