»Alle Mittel erlaubt«

Rüstung Die wichtigste Beamtin Ursula von der Leyens wollte mithilfe einer bundeseigenen Firma schneller Kriegsgerät beschaffen. Dabei überwarf sich Katrin Suder mit der Ministerin.

Mi­nis­te­rin von der Ley­en

Wen die Bun­des­wehr in Eh­ren ent­lässt, den ver­ab­schie­det sie mit ei­ner Se­re­na­de. Am kom­men­den Mon­tag schei­det Staats­se­kre­tä­rin Kat­rin Su­der aus dem Amt, und auch dies­mal wird das Stabs­mu­sik­korps der Bun­des­wehr auf dem Eh­ren­platz vor dem Bend­ler­block auf­spie­len und der Be­am­tin im Bei­sein von Mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en mu­si­ka­li­sche Wün­sche er­fül­len.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19/2018.