Krach im Kiez

Identität  Die CSU lässt Kreuze aufhängen, der Zentralrat der Juden warnt Kippaträger. Dazu der ewige Streit ums Kopftuch – der Kampf um religiöse Symbole ist ein Kampf um die Leitkultur dieses Landes.

Kundgebung gegen Antisemitismus am 25. April in Berlin: Diese 47 Sekunden OMRI GADOL / DER SPIEGEL

Kiez. Das klingt ein biss­chen nach Folk­lo­re, nach Hei­mat. Nach Hoff­nung auf ein gu­tes Le­ben im Klei­nen, auf ein rich­ti­ges im fal­schen, die Sehn­sucht nach Ge­bor­gen­heit und Nach­bar­schaft, da­nach, dass die Welt ei­gent­lich eine Welt aus lau­ter Kie­zen sein müss­te, in der sich die Men­schen ken­nen und mö­gen, und wenn sie sich mal nicht so sehr mö­gen, was ja vor­kom­men kann, ein­an­der auf je­den Fall in Ruhe las­sen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 18/2018.