Pas­sa­gie­re am Flug­ha­fen Mün­chen: »Man muss krat­zen, wenn es juckt«

Windige Helfer

Verbraucher Wer wegen einer verspäteten Reise eine
Entschädigung fordert, wendet sich oft an ein Internetportal. Doch nicht jedes arbeitet seriös.

Jeden Tag wird Heinz Klewe zu­ge­schüt­tet mit Be­schwer­den, über Frust mit Flug­ge­sell­schaf­ten und Ärger mit der Bahn. Mal kam der Flie­ger ei­nen Tag spä­ter, mal wur­de die Bahn­card nicht an­er­kannt. Und ein­mal woll­te ein Mann we­gen er­lit­te­ner Ver­spä­tun­gen zwei Wo­chen ver­lo­re­ne Le­bens­zeit von der Deut­schen Bahn er­setzt ha­ben. Kle­wes Leu­te schick­ten ihm eine Ab­sa­ge.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2018.