Kar­tei­leiche

Eine Meldung und ihre Geschichte Warum ein Gericht einen lebendigen Rumänen für tot erklärte

Con­stan­tin Re­liu saß im Ge­richt von Bâr­lad, ei­ner mit­tel­gro­ßen Stadt in Ost­ru­mä­ni­en, als dar­über ent­schie­den wur­de, ob er für den Rest sei­nes Da­seins zu den Le­ben­den oder den To­ten zäh­len wür­de.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2018.