»Die Kraft ist riesig«

Museen  Max Hollein, gerade zum Direktor des Metropolitan Museum in New York berufen, über Kultur als Mittel gegen Nationalismus

Kunst­ma­na­ger Hollein »Hal­tung zei­gen«

Der Öster­rei­cher Hollein, 48, ist Kunst­his­to­ri­ker und Be­triebs­wirt, be­gann sei­ne Kar­rie­re in New York am Gug­gen­heim-Mu­se­um und ver­half ab 2001 Frank­furt – als Chef von schließ­lich drei In­sti­tu­tio­nen – zum Ruf ei­ner Kunst­stadt. 2016 wech­sel­te er nach San Fran­cis­co, nun war­tet wie­der New York, ge­nau­er: das 1870 ge­grün­de­te Me­tro­po­li­tan Mu­se­um am Cen­tral Park. Die­ses »Met« lockt mit Schöp­fun­gen aus 5000 Jah­ren Kul­tur­ge­schich­te sie­ben Mil­lio­nen Be­su­cher im Jahr an.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2018.