Der Nebenkanzler

SPD Finanzminister Olaf Scholz will sich mit einem konservativen Sparkurs als Alternative zu Angela Merkel aufbauen. Die Frage ist nur: Stehen die Sozialdemokraten hinter ihm?

Kanz­le­rin Mer­kel, Vi­ze­kanz­ler Scholz vor Schloss Me­se­berg: »Lasst uns nicht über je­des Stöck­chen sprin­gen«

Die Vil­la Bor­sig in Ber­lin ist ein gu­ter Ort, um die Hek­tik des po­li­ti­schen All­tags für ein paar Stun­den hin­ter sich zu las­sen. Das ele­gan­te Gäs­te­haus des Aus­wär­ti­gen Amts, rund eine hal­be Stun­de nord­west­lich des Re­gie­rungs­vier­tels, liegt am Ufer des Te­ge­ler Sees. Nie­mand stört, die Luft ist gut, die Öffent­lich­keit hat kei­nen Zu­gang.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2018.