Träumer

USA Vor 50 Jahren wurde Martin Luther King ermordet. Er hat sein Land verändert wie nur wenige vor ihm. Doch etwas Entscheidendes fehlte.
Von Samiha Shafy

Bür­ger­recht­ler King beim Marsch auf Wa­shing­ton 1963: »Er­zähl ih­nen von dem Traum!«

Mar­tin konn­te sehr ver­spielt sein«, sagt An­d­rew Young, 85, »aber so al­bern wie an je­nem Abend habe ich ihn sonst nie er­lebt.« Ein Lä­cheln huscht über sein freund­lich zer­furch­tes Ge­sicht. »Er hat sich auf­ge­führt wie ein Zehn­jäh­ri­ger!«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 13/2018.