TV-Paradies Deutschland

Sport ist in Deutsch­land noch im­mer ein we­sent­li­cher Teil der Grund­ver­sor­gung für Fern­seh­zu­schau­er. Der öf­fent­lich-recht­li­che Rund­funk über­trägt in kei­nem gro­ßen west­eu­ro­päi­schen Land mehr Sport­events. Selbst auf die For­mel 1 muss nie­mand ver­zich­ten, da RTL die WM im Free-TV über­trägt. Wäh­rend sich Be­zahl­sen­der Sky hier­zu­lan­de aus der For­mel 1 ver­ab­schie­det hat, wan­dert das PS-Spek­ta­kel in an­de­ren gro­ßen Län­dern Eu­ro­pas größ­ten­teils hin­ter Be­zahl­schran­ken. Al­ler­dings sind die bes­ten Zei­ten wohl auch in Deutsch­land vor­über. Ab kom­men­der Sai­son zeigt das ZDF kei­ne Cham­pi­ons-Le­ague-Spie­le mehr, sie wer­den nur noch ge­gen Be­zah­lung zu se­hen sein. Bei den Olym­pi­schen Spie­len ver­lor das Ge­büh­ren-TV eben­falls Über­tra­gungs­rech­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2018.