Die letzte Zeugin

Todesstrafe Gayle Gladdis reist durch die USA, um dabei zuzusehen, wie Menschen durch Giftspritzen getötet werden. Das Gesetz verlangt die Anwesenheit einfacher Bürger. Freiwillig sieht sie, was fast niemand mehr sehen will. Warum tut sie das?
Von Claas Relotius

Zeu­gin Gl­ad­dis im Ge­fäng­nis­war­te­zim­mer: Viel­leicht hilft Ra­che

In ei­ge­ner Sa­che: Die­ser Text des ehe­ma­li­gen SPIEGEL-Re­dak­teurs Claas Re­lo­ti­us hat sich nach ei­ner Über­prü­fung in we­sent­li­chen Punk­ten als ge­fälscht her­aus­ge­stellt. Dar­über hin­aus steht die ge­sam­te Be­richt­er­stat­tung von Re­lo­ti­us im Ver­dacht weit­ge­hen­der Fäl­schun­gen und Ma­ni­pu­la­tio­nen (mehr zu den Hin­ter­grün­den le­sen Sie hier.)

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2018.