Die Methode Balango

Terror Nils D., früher Mitglied der Terrormiliz »Islamischer Staat«, galt als Vorzeigeaussteiger. Nun steht er im Verdacht, Menschen zu Tode gefoltert zu haben.

Im Ge­fäng­nis im sy­ri­schen Man­bi­dsch

Wenn Nils D. von der Fol­ter beim »Is­la­mi­schen Staat« (IS) er­zähl­te, schluck­ten selbst hart­ge­sot­te­ne Er­mitt­ler. Im De­tail schil­der­te der da­mals 25-Jäh­ri­ge den Be­am­ten des Lan­des­kri­mi­nal­amts (LKA) Nord­rhein-West­fa­len, was er als Mit­glied der IS-Spe­zi­al­ein­heit im Ge­fäng­nis der sy­ri­schen Stadt Man­bi­dsch ge­se­hen hat­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2018.