Folge dem Geld

American Football Vor dem Super Bowl wird die US-Profiliga durchgeschüttelt: Eigentümer verlagern aus Profitinteresse ihre Teams in lukrativere Städte und verärgern damit die Fans.

Quar­ter­back Ri­vers (l.): »Ich füh­le mich ir­gend­wie taub an«

Phi­lip Ri­vers, 35, kämpft ge­gen die Trä­nen. Die Sport­re­por­ter­fra­ge »Wie füh­len Sie sich?« hat er schon so oft be­ant­wor­tet. Heu­te fällt dem Quar­ter­back der San Die­go Char­gers die Ant­wort schwer wie sel­ten. »Ich füh­le mich ir­gend­wie taub an«, sagt Ri­vers, »das Gan­ze ist bei mir noch nicht rich­tig an­ge­kom­men.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2017.