>

Ethik

„Dann komme ich in die Hölle“

Seit mehr als einem Jahr gelten strengere Regeln für die Sterbehilfe. Palliativmediziner fühlen sich kriminalisiert, Schwerkranken droht sinnloses Leiden.
Von Cornelia Schmergal

Streit­ob­jekt Not­fall­box

„Wer in der Ab­sicht, die Selbst­tö­tung ei­nes an­de­ren zu för­dern, die­sem hier­zu ge­schäfts­mä­ßig die Ge­le­gen­heit ge­währt, ver­schafft oder ver­mit­telt, wird mit Frei­heits­stra­fe bis zu drei Jah­ren oder mit Geld­stra­fe be­straft.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2017.