>

Hy­gie­ne

„Gischt aus der Kloschüssel“

Mikrobiologe Markus Egert klärt auf, wo im Haushalt gefährliche Keime lauern, wie man sich schützt und warum es gesund ist, beim Küssen Millionen Bakterien zu übertragen.

Grund­la­gen­for­scher Egert „Vie­le Leu­te ekeln sich gern“

Egert, 45, lehrt an der Hoch­schu­le Furt­wan­gen in Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen. Er er­forscht die Ver­brei­tung von Mi­kro­ben in den ei­ge­nen vier Wän­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 51/2017.