»Alle größeren Krisen verschlafen«

SPIEGEL-Gespräch Der Historiker Rolf-Dieter Müller erklärt, wie BND-Gründer Reinhard Gehlen im Osten versagte – und im Westen erfolgreich für Adenauer Politiker ausspionierte.

Bio­graf Mül­ler »Im In­land er­folg­rei­cher als im Aus­land«

Mül­ler, 69, war bis zum Jahr 2014 Lei­ten­der Wis­sen­schaft­li­cher Di­rek­tor im Zen­trum für Mi­li­tär­ge­schich­te und So­zi­al­wis­sen­schaf­ten der Bun­des­wehr in Pots­dam. Der Pro­fes­sor für Mi­li­tär­ge­schich­te zählt zur His­to­ri­ker­kom­mis­si­on, die im Auf­trag des Bun­des­nach­rich­ten­diens­tes (BND) des­sen Ge­schich­te er­forscht. Jetzt er­scheint sei­ne zwei­bän­di­ge Bio­gra­fie des BND-Grün­ders Geh­len (Ch. Links Ver­lag).

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 50/2017.