Ausgesperrt am Gate

Luftfahrt Die behinderte Mutter war schon im Flugzeug, ihr 16-jähriger Sohn durfte nicht an Bord – wie Airlines ihre Kunden mit Überbuchungen verärgern.

Pas­sa­gie­rin Brüg­ge­mann mit Kin­dern »Es hat ein­fach nie­man­den in­ter­es­siert«

Plötz­lich wa­ren sie ver­schwun­den. Jan Ste­phen war nur kurz zur Toi­let­te ge­gan­gen, da hat­te das Boar­ding für Flug KL 1911 von Ams­ter­dam nach Han­no­ver auch schon be­gon­nen. Die neun­jäh­ri­ge Schwes­ter und die Mut­ter wa­ren vor­ge­gan­gen und war­te­ten im Flie­ger auf ihn.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 47/2017.