Schla­fende Schöne

Leitartikel Die Pläne für eine Europäische Verteidigungsunion können nur ein Anfang sein.

Im Städt­chen Ber­gen, an der B 3 zwi­schen Cel­le und Soltau, ist je­den Tag ein klei­nes eu­ro­päi­sches Wun­der zu be­sich­ti­gen. Mor­gens um sie­ben klet­tern nie­der­län­di­sche Sol­da­ten in ihre deut­schen Kampf­pan­zer, an de­ren Turm das Ei­ser­ne Kreuz der Bun­des­wehr prangt. Sie leis­ten ih­ren Dienst in ei­nem deut­schen Ba­tail­lon, das zu ei­ner nie­der­län­di­schen Bri­ga­de ge­hört, die ei­ner deut­schen Di­vi­si­on un­ter­stellt ist. Die Pan­zer­be­sat­zun­gen der 4. Kom­pa­nie sind ein­heit­lich nie­der­län­disch, doch wenn der La­de­schüt­ze Schnup­fen hat, springt ein deut­scher Haupt­ge­frei­ter ein und schiebt die Gra­na­ten ins Rohr.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 47/2017.