Das Ver­spre­chen

Eine Meldung und ihre Geschichte Wie sich Hans Watzl ein Jahr lang darauf vorbereitete, seinen Enkel von der Schule abzuholen

Vor et­was mehr als ei­nem Jahr, als Hans Watzl, 62, mit sei­nem da­mals sie­ben­jäh­ri­gen En­kel Han­nes zu­sam­men­saß, kam ihm eine Idee, die ihm wie ein gro­ßes Aben­teu­er er­schien. Er schlug sei­nem En­kel vor, ihn von der Schu­le ab­zu­ho­len. Han­nes fand die Idee gut. »Mit dem Pferd«, sag­te Watzl. »Cool«, sag­te Han­nes. Sein En­kel lebt in Müns­ter, Nord­rhein-West­fa­len. Watzl wohnt in Was­ser­mun­ge­nau, Bay­ern, 550 Ki­lo­me­ter ent­fernt. Wie ge­nau er das schaf­fen woll­te, wuss­te Watzl noch nicht. Aber ver­spro­chen hat­te er es jetzt. Und Ver­spre­chen muss man hal­ten, sagt er.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 44/2017.