>

Die kom­mende Viel­falt

Auch für Selbstverständlichkeiten einzustehen, braucht es Training.
Von Hilal Sezgin

Ja, ich kann es gut ver­ste­hen, wenn man Na­zis im öf­fent­li­chen Raum aus­buht, statt mit ih­nen zu dis­ku­tie­ren. Und, ja, ich habe je­nem Be­kann­ten gra­tu­liert, der neu­lich auf un­se­rer Dorf­stra­ße an­ge­hal­ten und sein Au­to­dach er­klom­men hat, um ein AfD-Pla­kat vom La­ter­nen­mast zu rei­ßen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 43/2017.