>

Eine Mel­dung und ihre Ge­schich­te

Der Vogel

Wie eine Krähe im kanadischen Vancouver die Macht über Menschen bekam

Der Film „Die Vö­gel“ von Al­fred Hitch­cock han­delt von ei­ner Stadt in Ka­li­for­ni­en, die lang­sam au­ßer Kon­trol­le ge­rät. Vö­gel las­sen eine Tank­stel­le in Flam­men auf­ge­hen, ha­cken ih­ren Op­fern die Au­gen aus, stür­men Woh­nun­gen durch den Ka­min­schacht und ja­gen Schul­klas­sen die Stra­ße her­un­ter. Am Ende be­herr­schen sie den Ort, weil die Angst der Men­schen ih­nen die Macht dazu gibt. Bis­her dach­te man, dies sei eine gru­se­li­ge Fan­ta­sie, denn Vö­gel sei­en zu so et­was nicht fä­hig. Dann kam Ca­nuck die Krä­he.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2017.