>

Mar­kus Fel­den­kir­chenDer ge­sun­de Men­schen­ver­stand

Unter Piranhas

Bei den Re­ak­tio­nen auf mei­ne Re­por­ta­ge aus dem In­nern der Schulz-Kam­pa­gne fiel mir ein Phä­no­men auf. Es gab zwei völ­lig ver­schie­de­ne Sicht­wei­sen auf den Text und den Um­stand, dass Mar­tin Schulz die­se Be­ob­ach­tung er­laubt hat. Das eine La­ger frag­te ent­setzt, wie man es zu­las­sen kön­ne, dass Zwei­fel, Ver­letz­lich­keit und Schwä­chen ei­nes Spit­zen­po­li­ti­kers sicht­bar wer­den. War­um kein Pro­fi das ver­hin­dert habe, kein Be­ra­ter, kein Spre­cher. Wie man die­sen Ver­lust an Kon­trol­le habe ge­sche­hen las­sen kön­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2017.