Vor dem Bruch

Spanien Der Streit zwischen Regierung und katalanischen Separatisten spitzt sich zu. Mit Razzien und Verhaftungen versucht Ministerpräsident Rajoy, die Abstimmung über die Unabhängigkeit zu verhindern – die Vorbereitungen gehen trotzdem weiter.

Demonstrierende Separatisten in Barcelona: Die Rückkehr Kataloniens auf die Bühne Europas ZUMA WIRE / ZUMA PRESS / ACTION PRESS

Es ist Diens­tag­nach­mit­tag, ge­ra­de hat der ka­ta­la­ni­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent Carles Pu­ig­de­mont im Ge­spräch sei­ne Plä­ne für die Un­ab­hän­gig­keit er­läu­tert, als sein As­sis­tent fragt, ob es In­ter­es­se gebe, den Re­gie­rungs­sitz an­zu­schau­en. Er kön­ne eine Füh­rung ma­chen. Pu­ig­de­mont re­si­diert im so­ge­nann­ten Pa­lau de la Ge­ne­ra­li­tat, dem Pa­last der Ge­ne­ra­li­tät in der Alt­stadt von Bar­ce­lo­na, in Tei­len über 600 Jah­re alt, ei­nes der schöns­ten Ge­bäu­de die­ser mit Schön­heit ge­seg­ne­ten Stadt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2017.