Das kann Schule machen !

Reformen Die Zukunft des Landes wird sich in den Klassenzimmern entscheiden, die Parteien überboten einander mit Wahlversprechen. »Weltbeste Bildung«, »Nr. 1 in Europa«? Davon ist Deutschland weit entfernt. Was schiefläuft – und wie's besser geht.

Schü­ler mit iPad im nie­der­säch­si­schen Schne­ver­din­gen: Deutsch­land kann sich schlech­te Schu­len nicht leis­ten

Nichts ist an die­ser Schu­le, wie es mal war. »Ak­ti­ve Na­tur­schu­le Tem­plin«, so heißt sie heu­te, ein präch­ti­ger Back­stein­bau zwi­schen gro­ßen Bäu­men. Die Kin­der sol­len hier »selbst­be­stimmt ler­nen und le­ben«, wie es die Re­form­päd­ago­gin Ma­ria Montes­so­ri pro­pa­gier­te, und ein­mal im Jahr über­neh­men sie die Macht. Vor Weih­nach­ten be­stimmt eine »Kin­der­schul­re­gie­rung«, was ge­macht wird; im vo­ri­gen Jahr: Pfer­de ma­len und Schmuck bas­teln, töp­fern und bo­xen, zu­dem Vor­trä­ge über op­ti­sche Täu­schun­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2017.