Enger, dichter, besser

Metropolen Die hohe Lebensqualität in Großstädten zieht jedes Jahr Zehntausende Menschen an. Wohnraum wird teurer, Platz knapper. Wie können die Städte ihren Erfolg bewältigen?

Fei­ern­de in Ham­burg-St. Pau­li

Eine Groß­stadt­sied­lung aus den Fünf­zi­ger­jah­ren, drei­ge­schos­si­ge Wohn­blö­cke in Reih und Glied, da­zwi­schen ge­pfleg­te Grün­flä­chen. Schil­der war­nen: »Fuß­ball- und Ball­spie­len ist nicht ge­stat­tet.« Und mit­ten­drin ein Stadt­rat, der den Be­woh­nern an ei­nem Mon­tag­abend er­klä­ren will, dass ihre Um­ge­bung künf­tig ganz an­ders aus­se­hen wer­de.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2017.