>
Tanz­künst­ler Char­matz (M.) bei den Pro­ben zu „Le­vée“

Thea­ter

Der Mann an der Volksbüh­nen­front

Der Choreograf Boris Charmatz eröffnet am Wochenende die erste Spielzeit des umstrittenen Intendanten Chris Dercon.

Die un­ge­lieb­te Fra­ge kommt nach zehn Mi­nu­ten. Bo­ris Char­matz, in­ter­na­tio­nal er­folg­rei­cher Cho­reo­graf, will an die­sem Vor­mit­tag im Bal­lett­saal der Ber­li­ner Volks­büh­ne mit ei­ner Grup­pe jun­ger Tän­zer ein Stück von ihm pro­ben. Zum Ken­nen­ler­nen sit­zen alle im Kreis und er­zäh­len, wo­her sie kom­men: Lis­sa­bon, Ljublja­na, Frei­burg, Mos­kau. Char­matz sagt, er sei heu­te Mor­gen um halb sechs in Brüs­sel auf­ge­stan­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2017.