>

Lada

Knorriger Zauber

Russlands Automarke steuert auf westliche Qualitätsstandards zu. Doch das Sowjetrelikt wird nicht zuletzt für seine Rückständigkeit geliebt.

Neu­es Lada-Mo­dell Ves­ta, Test­fah­rer Pu­tin „In 500 Me­tern es gibt eine Ra­dar­kon­trol­le“

Jede Re­gie­rung kann mal Ärger mit der hei­mi­schen Au­to­in­dus­trie be­kom­men. Auch Russ­lands Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin ist hier nicht frei von Sor­gen. Ihm geht es aber nicht etwa um die Ab­schaf­fung des Ver­bren­nungs­mo­tors; eher dar­um, des­sen Pro­duk­ti­on über­haupt wie­der rich­tig in Gang zu krie­gen. Lada, Russ­lands größ­ter und ein­zig nen­nens­wer­ter Au­to­pro­du­zent, ist ein ewi­ger Kri­sen­fall.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2017.