>

Be­trug

Auf Knopfdruck jung

Jeder dritte Gebrauchtwagen hat einen gefälschten Kilometerstand. Der Schummel wäre leicht zu unterbinden – wenn die Hersteller nur wollten.

Ver­si­che­rungs­be­trug ist straf­bar, kei­ne Fra­ge; und doch wäre es nicht über­trie­ben, die­se Form der Klein­kri­mi­na­li­tät als Volks­sport zu be­zeich­nen. Mehr als 25 Mil­lio­nen An­fra­gen der Ver­si­che­rer zu zwei­fel­haf­ten Scha­dens­fäl­len be­ar­bei­tet die Ar­va­to Fi­nan­ci­al So­lu­ti­ons im Jahr. Der ba­di­sche Fi­nanz­dienst­leis­ter ist eine Art In­ter­pol der no­to­risch be­schubs­ten Bran­che. Björn Hin­richs, dort mit Be­trugs­de­lik­ten be­fasst, könn­te ei­nen Al­ma­nach des Un­ter­schleifs an­le­gen mit hüb­schen Bei­spie­len wie dem je­nes frau­du­len­ten Fahr­zeug­hal­ters, der die­sel­be Del­le 28-mal in 14 Mo­na­ten als Kas­ko­scha­den be­glei­chen ließ. Der Name bleibt hier un­ge­nannt – Al­li­anz und Co. re­geln der­lei Ir­ri­ta­tio­nen gern dis­kret und au­ßer­ge­richt­lich.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2017.