>

Leit­ar­ti­kel

#dafehlt­dochwas

Gleicher Lohn für Frauen und Männer – das sollte die entscheidende Frage bei der Wahl sein.

Das Schö­ne am Sta­tis­ti­schen Bun­des­amt ist die Nüch­tern­heit, mit der es Le­bens­wirk­lich­keit in Zah­len gießt. Sach­lich, aber auch scho­nungs­los bil­det die Be­hör­de so die Rea­li­tät ab. Deut­sche Rea­li­tät. 20,71 Euro brut­to ist zum Bei­spiel eine sol­che Zahl. So viel hat ein Mann im ver­gan­ge­nen Jahr durch­schnitt­lich pro Stun­de ver­dient. Für Frau­en kommt das Amt auf eine an­de­re Zahl, sie ver­dien­ten 16,26 Euro – und da­mit 21 Pro­zent we­ni­ger.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2017.