Mein Kollege, der Mörder

Verbrechen Der Intensivpfleger Niels Högel tötete offenbar weitere 84 Patienten. Er handelte raffiniert und eiskalt – niemand versuchte, ihn zu stoppen.

An­ge­klag­ter Hö­gel 2015 im Ol­den­bur­ger Land­ge­richt »Per­sön­lich­keit, die man als böse be­zeich­net«

An die Nacht vom 14. auf den 15. Sep­tem­ber 2001 er­in­nern sich ei­ni­ge Pfle­ger und Ärzte der herz­chir­ur­gi­schen In­ten­siv­sta­ti­on am Kli­ni­kum Ol­den­burg noch heu­te mit Grau­en. Fünf Pa­ti­en­ten muss­ten in die­ser Nacht ins­ge­samt 14-mal wie­der­be­lebt wer­den, weil ihr Herz still­stand oder voll­kom­men aus dem Takt ge­ra­ten war. Die gan­ze Nacht lang kämpf­ten Ärzte und Pfle­ger um das Le­ben der Pa­ti­en­ten, in­tu­bier­ten, de­fi­bril­lier­ten – und muss­ten am Ende ka­pi­tu­lie­ren. Drei Men­schen star­ben, noch be­vor der Mor­gen kam, die bei­den an­de­ren kur­ze Zeit spä­ter.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 36/2017.