>

Iran

Operation Midas

In New York wird ein brisanter Prozess vorbereitet. Es geht um Goldschmuggel und Geldwäsche. Und um die türkische Regierung.
Von Hauke Goos und Ralf Hoppe

Goldhändler Zarrab (r.) bei seiner Festnahme in Istanbul im Dezember 2013 SEBNEM COSKUN / PICTURE ALLIANCE / DPA

Am 19. März 2016 ge­gen 20 Uhr Ost­küs­ten­zeit geht der Tur­kish-Air­lines-Flug 077 über dem Flug­ha­fen von Mia­mi in den Lan­de­an­flug. Die Ma­schi­ne kommt aus Is­tan­bul, 13 Stun­den hat der Flug in die USA ge­dau­ert, die Pas­sa­gie­re der Eco­no­my wol­len jetzt wahr­schein­lich nur noch raus. Sit­ze wer­den in die senk­rech­te Po­si­ti­on ge­bracht, das An­schnall­zei­chen leuch­tet. Die Tem­pe­ra­tur in Mia­mi be­trägt 26 Grad, be­wölk­ter Him­mel.Ca­bin crew, pre­pa­re for lan­ding.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2017.