>

Kar­rie­ren

Kalter Blick

Ursula von der Leyens Beziehung zu ihrer Truppe ist zerrüttet. In der Bundeswehr hoffen viele auf den Abgang der Befehlshaberin. Wird Kanzlerin Merkel ihre Ministerin halten?
Von Konstantin von Hammerstein

Ka­bi­netts­mit­glied von der Ley­en: „Der schwers­te Mo­ment für mich“

Im Dom von Fritz­lar, im Mit­tel­gang, steht am Don­ners­tag vor ei­ner Wo­che eine klei­ne Frau in Schwarz und sucht Halt. Sie lehnt sich un­auf­fäl­lig an eine Kir­chen­bank. Die Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin ist krank, sie hat sich in Afri­ka et­was ein­ge­fan­gen. Seit Ta­gen kann sie kaum et­was es­sen, sie hat meh­re­re Kilo ab­ge­nom­men, aber sie kann es sich jetzt nicht leis­ten, Schwä­che zu zei­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2017.