Operation Rückkehr

CSU Parteichef Seehofer plant das Comeback Karl-Theodor zu Guttenbergs. Doch der frühere Verteidigungsminister zögert. Er will nicht nur eine Figur im Machtpoker sein.

CSU-Hoff­nungs­trä­ger Gut­ten­berg(*): Zug­pferd für die baye­ri­sche Land­tags­wahl?

Karl-Theo­dor zu Gut­ten­berg ist ein Meis­ter dar­in, Ei­tel­keit als Be­schei­den­heit zu tar­nen. Der frü­he­re Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter steht im Re­stau­rant Kä­fer auf der Dach­ter­ras­se des Reichs­tags, um eine Ka­ri­ka­tu­ren­aus­stel­lung zu er­öff­nen. Er trägt Drei­ta­ge­bart und ein eng an­lie­gen­des Sak­ko, der obers­te Hemd­knopf ist of­fen. Al­les an ihm si­gna­li­siert Lo­cker­heit.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 30/2017.