>

Rosa Blondine

Mit dem Kopf an den Beckenrand – der Roman Walter Nowak bleibt liegen ist das mitreißende Porträt eines alternden Mannes.
Von Claudia Voigt

EINE PFER­DE­SCHWANZTRÄGE­RIN, eine rosa Blon­di­ne, so be­trach­tet Wal­ter No­wak die Frau, die sein Ende be­deu­ten wird. Wie je­den Mor­gen be­sucht er das Schwimm­bad, Tag für Tag tau­send Me­ter, das stärkt die Kon­di­ti­on und gibt dem lan­gen, lee­ren Tag des Rent­ners eine Struk­tur. Doch et­was ist an­ders an die­sem Som­mer­mor­gen. No­waks Frau Yvon­ne ist mor­gens zu ei­nem Kon­gress auf­ge­bro­chen, drei Tage wird sie weg sein, „Ach, Wal­ter, statt Kuss, statt Tschüss, ich kom­me doch wie­der. Ein lä­cher­li­ches, ein klei­nes Ge­fühl.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2017.