>
Spit­zen­kan­di­da­tin Wa­genk­necht: „Im­pe­ria­le Po­li­tik der USA“

Lin­ke

Von Moskau lernen

Nach dem Parteitag resignieren die Reformer. Der putinfreundliche Kurs von Sahra Wagenknecht setzt sich durch. Ist Rot-Rot-Grün am Ende?

Stefan Lie­bich legt Wert auf ein bür­ger­li­ches Er­schei­nungs­bild. Der Ber­li­ner Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te der Lin­ken trägt gern sorg­fäl­tig po­lier­te Le­der­schu­he und tail­lier­te Sak­kos. Er wohnt im bes­se­ren Teil des Stadt­be­zirks Pan­kow. Und wenn er über sei­ne Geg­ner vom Dog­ma­ti­k­er­flü­gel der Par­tei her­zieht, be­nutzt er kei­ne Schmäh­wor­te, son­dern spricht, in fei­ner Iro­nie, lie­ber von den „üb­li­chen Ver­däch­ti­gen“.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2017.