>

Deutsch­land

Kor­vet­te K 130 vor War­ne­mün­de

Rüs­tung

Rechnungshof rügt Korvetten-Deal

Kontrolleure werfen Verteidigungsministerium vor, überhöhte Preise akzeptiert zu haben.

Der Bun­des­rech­nungs­hof wirft Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) vor, bei ei­nem ih­rer größ­ten Rüs­tungs­ge­schäf­te schlecht ver­han­delt zu ha­ben. Das geht aus ei­ner ver­trau­li­chen Ana­ly­se der Be­hör­de über den ge­plan­ten Kauf von fünf Kor­vet­ten des Typs K 130 her­vor.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2017.